Wild Gulasch Varianten

Wild Gulasch Varianten

 

161628_original_R_by_Maren Beßler_pixelio.de

Hirsch-Gulasch in Rahm

Zutaten: 600 g Hirsch Edelgulasch, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1 EL Kräuter der Provence, 2-3 EL Butterschmalz, 1 Zwiebel, 1 Schuss Weißwein, ¼ l gebundene Wildsauce, 2 Becher Sahne, 1 Prise Cayennpfeffer, 1 Prise Zucker, einige Tropfen Zitronensaft und einige Tropfen Worcestersauce

Schritt für Schritt:

  • das Hirschgulasch in mundgerechte Stücke schneiden, mit Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence würzen,
  • das Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin unter  ständigem Rühren braten,
  • die Zwiebel schälen, fein hacken, zum Fleisch geben und kurz mitbraten,
  • das Ganze mit Wein ablöschen und die gebundene Wildsauce angießen. Bei mäßiger Hitze 15 Minuten schmoren lassen.

Servieren Sie hierzu Kartoffelkroketten oder selbst gemachte, in Butter geschwenkte Spätzle.

Hirsch-Gulasch „ungarisch“

Zutaten: 1,2 kg Zwiebel, 1,2 kg Hirschfleisch aus der Schulter oder fertig geschnittenes Gulasch, Salz und weißer Pfeffer aus der Mühle, 100 ml Sonnenblumenöl, 3 EL Paprika edelsüß, 3 Knoblauchzehen, ½ TL Kümmel, Abrieb von 1 Zitrone, scharfe PaprikaSchritt für Schritt:

  • Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. Das Fleisch in etwa 2-3 cm große Würfel schneiden und gut salzen und pfeffern,
  • Zwiebel in Sonnenblumenöl goldbraun andünsten, Paprika darüber stäuben und ganz leicht mitdünsten. Das Fleisch zugeben, kräftig anbraten und mit Wasser auffüllen,
  • bei 180°C im Backofen etwa 1 ½ Stunde schmoren,
  • die Knoblauchzehe schälen, fein hacken, Kümmel und Zitronenabrieb zugeben. Kurz aufkochen lassen und je nach Geschmack mit etwas scharfem   Paprika nachwürzen.

Beilage: Speckknödel

Zutaten: ¼ l Milch, 250 g altbackene Brötchen, 1 Ei, 1 Eigelb, 100 g Speck, 2 Schalotten, 1 EL Butter, Salz und weißer Pfeffer aus der Mühle, 1 EL Petersilie, 2 EL Sonnenblumenöl, evtl. Semmelbrösel.Schritt für Schritt:

  • die Milch warm werden lassen. Die Brötchen in feine Scheiben schneiden und in der Milch einweichen, Ei und Eigelb zugeben und etwa ½ Stunde ruhen lassen,
  • Speck in feine Würfel schneiden, Schalotten schälen, fein würfeln und kurz in heißer Butter anbraten,
  • Semmelmasse mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, Petersilie, Schalotten, Speck und Öl untermengen. Sollte der Teig zu feucht sein, etwas Semmelbrösel zugeben,
  • Knödel abdrehen und in leicht siedendem Walzwasser 15 Minuten garen.

Hirsch-Gulasch mit Röstgemüse

Zutaten: 1,2 kg Hirschfleisch aus der Schulter, Hals, Brust oder geschnittenes Hirschgulasch, Salz und weißer Pfeffer aus der Mühle, 3 EL Sonnenblumenöl, 400 g Zwiebel, 400 g Sellerie, 400 g Karotten, 400 g Lauch, 2 EL Tomatenmark, 30 g Mehl, 500 ml Rotwein, 50 ml Weinessig, 3 Lorbeerblätter, 3 Nelken, 5 Wacholderbeeren, 3 Petersilienstängel, Speisestärke.Schritt für Schritt:

  • die Fleischstücke in Würfel schneiden, leicht salzen und pfeffern und in einem großen Bräter in Sonnenblumenöl anbraten. Die Fleischstücke sollten nur den Boden bedecken, gegebenenfalls in zwei Portionen anbraten,
  • das Röstgemüse putzen, schälen, in kleine Würfel schneiden und zu dem angebratenen Fleisch geben. Nach etwa 10 Minuten das Tomatenmark unterrühren und das Mehl darüber stäuben,
  • gut durchrühren und mit Rotwein und Essig ablöschen. Die Gewürze in einem Gewürzsäckchen zugeben. Mit so viel Wasser auffüllen, dass das Fleisch gut bedeckt ist. Je nach Wildart und Alter müsste das Fleisch in 1 ¼ Stunden gar sein,
  • die Fleischstücke herausstechen, das Gewürzsäckchen entnehmen und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte Sie zu dünn geworden sein, mit etwas Speisestärke binden.

Beilagen: Kartoffelklöße oder Semmelknödel. Tipp: Das Ragout schmeckt auch, wenn es nur mit Rotwein zubereitet wird; dann müsste der Essig durch die entsprechende Menge Wein ersetzt werden!

 

 

Bildquelle: Maren Beßler  / pixelio.de